Ufo34
rk103
rk202
rk302
rk402
rk502
rk6
rk9
rk11

Ihren Occhi-Lebenslauf beschreibt Ruth Krüger wie folgt:

Anfang der 60ziger Jahre schickte mir eine Tante meines Mannes hin und wieder kleine Occhi-Gebilde.

Als wir sie dann in der DDR besuchten, schenkte sie mir ein Schiffchen und ich lernte schnell, wie es geht.

In den 90ziger Jahren fing ich dann an, privaten Unterricht in Occhi zu geben.

1998 war ich in Hattingen zum Internationalen Occhi-Insidertreffen und zur Dozentenausbildung bei Helma Siepmann. Und ich habe sogar den 1. Preis fürs Bestimmen der Knüpfelemente bekommen. Auch 1999 war ich noch einmal dort.

Seit 2000 wohne ich mit meinem Mann in Spanien. Habe noch bis Juni d.J. als Übungsleiterin für Gesundheits-Gymnastik gearbeitet.

Doch nun möchte ich mich endlich wieder mehr der Schiffchenarbeit widmen. Und auch gern wieder Unterricht geben.

Leider hatte ich viele Jahre keine Zeit für diese schöne Handarbeit, denn ich musste nähen und stricken für vier Kinder. Außerdem  war ich noch halbtags berufstätig. Trotzdem habe ich immer mal wieder kleine Teile gefertigt, um sie zu verschenken.

Zum Vergrößern der Bilder, bitte anklicken.

Ruth Krüger